Skytec

Freiburgs Gleitschirmflugschule

+49 (0) 761 - 4766391

In unserem Höhenflugkurs bereiten wir Dich optimal auf Dein zukünftiges Leben als selbständige/r Pilot/in vor. Der Kurs endet mit der theoretischen und praktischen Prüfung zur A-Lizenz - die Lizenz zum Fliegen!

Was beinhaltet der Höhenflugkurs:

Voraussetzung für den Höhenflugkurs ist der Grundkurs. Die ersten Flüge finden in unserem schuleigenen Höhenfluggelände in Oberried (südlich von Freiburg) statt (410 m Höhendifferenz), das exklusiv nur unseren Schüler/innen zur Verfügung steht. Dies schafft eine angenehme Lernatmosphäre, weil Du Dich im Flug voll und ganz auf Dich selbst konzentrieren kannst und Dich nicht ständig mit anderen frei fliegenden Gleitschirmpiloten arrangieren musst.
Mit unseren speziellen Gurtzeugübungen schaffen wir zustätzlich das notwendige Vertrauen in Deine Gleitschirmausrüstung, damit Du mit einem sicheren Gefühl beim Fliegen die weiteren Übungen mit Spaß absolvieren kannst, nämlich Rollen, Nicken, Vollkreise, die Prüfungsacht, Hangacht, Landeeinteilung, die Rückwärtsaufziehtechnik, die Benutzung des Beschleunigungssystems, „Einklappen der Ohren“ und "B-Stall" als Schnellabstiegshilfen sowie die richtige Reaktion auf seitliche Einklapper.
Sollte es die Wetterlage zulassen, erhältst Du zudem eine Einweisung in den Hang- und Thermikflug.
Begleitend zur Praxis erhältst Du in der Theorieausbildung ein fundiertes Wissen als wichtige Grundvoraussetzung für Deine erfolgreiche und sichere Laufbahn als zukünftige/r Pilot/in. Außerdem wirst Du dabei auch optimal auf die Theorieprüfung zur „A-Lizenz“ vorbereitet.
Die Theorie findet in unserem Theorieraum in Freiburg bevorzugt immer dann statt, wenn das Wetter nicht für die Praxisausbildung geeignet ist und umfasst ca. 5 Tage.
 

Leistungen:

  • 40 garantierte Flüge in verschiedenen Fluggelände im Schwarzwald sowie in den Vogesen, davon 15 mit mindestens 500m Höhendifferenz
  • ausführliche Theorie in den Fächern: Gerätekunde, Aerodynamik, Flugpraxis mit Verhalten in besondren Fällen und Naturschutz, Wetterkunde und Luftrecht
  • Funkunterstützung durch erfahrene Fluglehrer/innen
  • je ein/e Fluglehrer/in am Start- und Landeplatz
  • Bewegungsanalyse mit Videounterstützung
  • alle Transfers zwischen den Lande- und Startplätzen
  • Gebühren für die Geländenutzung.

 

Tipp: Gleitschirmfliegen Lernen ist vom Wetter abhängig. Deswegen zahlst Du bei uns für die Anzahl deiner garantierten Flüge. D.h. solltest Du aufgrund von schlechtem Wetter Deine Ausbildung nicht während des Kurses beenden können, kannst Du innerhalb eines Jahres kostenlos an weitern Ausbildungskursen der Flugschule Skytec teilnehmen. 

 

Preis A Preis B Ausrüstungsmiete
790,- € 1090,- € 390,- €

 

   
 

Zu unseren Preisen:

Schüler/innen, Studierende und Arbeitslose erhalten eine Ermäßigung von 50,-€  auf die Kursgebühr.

Sobald Du eine Flugausrüstung bei uns erwirbst, gewähren wir Dir Preis A. Für alle anderen gilt Preis B. Die Differenz zwischen Preis A und B erstatten wir Dir auch noch bis zu einem Jahr nach Kursbeginn bei Kauf einer kompletten Flugausrüstung.

Besonders erwähnenswert ist, dass in unseren Kursgebühren sämtlichen Transfers zwischen Lande- und Startplätzen sowie die Gebühren für die Geländenutzung enthalten sind. Für diese mitunter versteckten Gebühren musst Du ansonsten noch bis zu 250,-€  extra einkalkulieren.

Nicht im Kurspreis eingeschlossen sind die Anfahrt in die einzelnen Fluggelände und die Prüfungsgebühren. Die Gebühren für die Prüfungen betragen für DHV-Mitglieder 30,- € bzw. für Nichtmitglieder 55,- € für die Theorie-Prüfung und 40,- € bzw. 60,- € für die Praxis-Prüfung plus 45,- € Scheinerteilungsgebühr. Weitere Infos zur Prüfung findest Du hier.
 

Fragen zur Ausrüstung:

Einige unserer Schüler/innen kaufen sich bereits vor dem Höhenflugkurs eine eigene Ausrüstung. So haben sie die Möglichkeit, diese schon während der Ausbildung kennen zu lernen.

Bei uns kannst Du die Ausrüstung auch komplett mieten. Solltest Du Dich unmittelbar nach dem Kurs zum Kauf der benutzten Mietausrüstung entschließen, wird Dir die Ausrüstungsmiete voll angerechnet sowie die Differenz zwischen Preis A und B erstattet. Die Ausrüstungsmiete bezieht sich auf den gebuchten Kurs. Sollte es auf Grund der Wetterlage notwendig sein zu einem späteren Zeitpunkt entgangene Kursinhalte nachzuholen, können dadurch weitere Kosten entstehen.
Die Mietgebühr für eine Komplettausrüstung bestehend aus Gleitschirm, Gurtzeug, Rettungsgerät, Helm beträgt für eine Woche 250,- € und für zwei Wochen 390,- €.

Für Schäden an der gemieteten Ausrüstung haftet grundsätzlich der Schüler/die Schülerin. Innerhalb der Ausbildung übernimmt die Flugschule auf Wunsch gegen eine Gebühr von 30,- € die Haftung.